HOME | EMAIL |                                                                                                                  italiano  |   english  |   deutsch  |   français  |  
Spiaggia (deutsch) Spiaggia (deutsch) Casone (deutsch) Piattaformsa sul mare (deutsch)

Caorle, die Stadt am Meer

Caorle » Die Stadt am Meer

Caorle, eine Stadt zu entdeckten: sie ist nicht nur Strand und Meer, sondern auch Geschichte, Kunst, Fischerei, Traditionen, Natur und Önogastronomie. Unser Badeort hat einen 18 km langen Sandstrand, der von Caorle, Porto Santa Margherita, Altanea, Duna Verde bis nach Brussa reicht: Strände, die eine breite Palette von Dienstleistungen anbieten, die in der Lage sind, den Anforderungen der Touristen und der Bewohner gerecht zu werden. Aber der Caorle besucht kann auch seine Geschichte atmen: seine alten Ursprünge sind bezeugt von den paleovenetischen Funden in S. Gaetano und den römischen Überresten in der Stadt und im Meer von Caorle. Die Altstadt ist eine Art Venedig in Miniatur: mit seinen engen Gassen, den Plätzen und den bunten Häusern. 

Aerea Caorle 2008

Der Dom, der runde Glockenturm, beide aus dem elften Jahrhundert stammend, die Wallfahrtskirche Madonna dell’Angelo, die auf einem Felsvorsprung am Meer steht, sind die Monumente die Caorle charakterisieren: einst eine wichtige Stadt der Seerepublik-Serenissima, behält sie immer noch ihre besonderen Traditionen im Zusammenhang mit dem Fischfang. Zuerst in der Lagune und dann im Meer, die Caorlotti haben schon immer vom Fischfang gelebt und groß ist die Flotte, die noch heute diese Tätigkeit ausübt. Sie können sie im malerischen kleinen Hafen und auf dem nebenan liegenden Fischmarkt bei der Arbeit betrachten.

 

 Und wenn man von den Fischern spricht, muss man natürlich auch die Lagune erwähnen, Naturschutzgebiet von gemeinschaftlichem Interesse, geliebt auch vom amerikanischen Schriftsteller Ernest Hemingway, wo man noch heute die "Casoni" bewundern kann, typische Konstruktionen aus Holz und Schilf.

Sindaco


Vergessen wir nicht, dass die Caorle auch als " Stadt des Sports" bezeichnet wird, aufgrund der Qualität und Quantität seiner Sportanlagen, ideal für nationale und internationale Veranstaltungen. Zahlreich sind auch die Veranstaltungen, die man sich
nicht entgehen lassen sollte: wie das seit 1993 stattfindende internationale Bildhauersymposium "Scoglieraviva" (Skulpturen auf den Klippen), dass das Riff im Laufe der Zeit in ein Freilichtmuseum umgewandelt hat und das man das ganze Jahr besichtigen kann. Ich möchte auch noch "La Luna nel pozzo" erwähnen, ein internationales Straßentheater, das jedes Jahr am ersten Wochenende im September stattfindet und zu guter Letzt natürlich das Fest der Madonna dell’Angelo, mit der Prozession auf dem Meer, das alle fünf Jahre gefeiert wird und welches von Tausenden von Menschen verfolgt wird.


8. Juni 2016

Avv. Luciano Striuli
Bürgermeister von Caorle