HOME | EMAIL |                                                                                                                  italiano  |   english  |   deutsch  |   français  |  
Spiaggia (deutsch) Spiaggia (deutsch) Casone (deutsch) Piattaformsa sul mare (deutsch)

Tourismus

Caorle » Der Strand Caorle

Strand mit goldfarbenem Sand, der sanft zum Meer hin abfällt, eine Lagune, wo die Zeit still zu stehen scheint, die Altstadt, die noch heute die alte Geschichte der Stadt und ihrer Bewohner erzählt: das sind einige der wichtigsten Bestandteile, die Caorle zu einer der beliebtesten Urlaubsziele an der oberen Adria machen.
Hier kann sich der Tourist wirklich zu Hause fühlen, dank der typischen Gastfreundschaft der Einheimischen, sowie auch der hohen Qualität der Unterkünfte, die jeden Bedarf erfüllen können: Hotels, Ferienwohnungen, Campingplätze, Ferienanlagen, Zimmervermietungen, Bed & Breakfast, Bauernhöfe, Ferienkolonien und sogar eine Jugendherberge. Kurz gesagt, das ideale Urlaubsziel!

Spiaggia di Levante

Caorle bietet einen achtzehn Kilometer langen Strand an: nicht nur bei der Hauptstadt (von dessen Zentrum aus sich Levante- und Ponentestrand erstrecken), sondern auch in den Ortschaften Porto Santa Margherita, Lido Altanea, Duna Verde und Brussa, wo in der Oase Vallevecchia der Sandstrand in seinem natürlichen Zustand gelassen wurde, ein perfektes Refugium für Liebhaber der Natur, der Ruhe und der Beschaulichkeit.

 

Aerea Caorle 2008

Seit Jahren wird die Stadt mit der renommierten Blauen Fahne ausgezeichnet, Zeuge des Engagements und der Aufmerksamkeit der lokalen Verwaltung zur Erhaltung einer sauberen Umwelt.

Für diejenigen, die mit eingeschränkter Mobilität reisen, sind die Plätze am Strand (Sonnenschirme und Liegestühle) für Rollstuhlfahrer, durch Zugangsrampen am Eingang des Standes und 1 m breiten Bahnen zugänglich, die so angelegt wurden, dass sie reale Wege im Sand erstellen. Außerdem kann man sich an die Mitarbeiter an den mit Nummern gekennzeichneten Strandabschnitten wenden, wo Rollstühle speziell für das Fahren am Strand, sowie auch entsprechend bemessene Sonnenliegen zur Verfügung stehen.
Der Strandverband bietet zahlreiche andere Dienste an, wie Babysitting, Animation und die “White Oasis”, ein Strandbereich "De-Lux" mit weißen Pavillons, Liegebetten und kleinen Tischen. Es fehlen auch nicht die Zonen für  unsere Vierbeiner, in denen sich der Tourist unter dem Sonnenschirm erholen und alle, für sein Haustier bestimmten Dienstleistungen genießen kann, darunter die Möglichkeit, den Hund ins Wasser zu führen.

 

Porto Santa Margherita

Der Badeort Porto Santa Margherita ist in den 60er Jahren als wichtiges Schifffahrtszentrum entstanden; in den folgenden Jahren hat er sich auch als Urlaubziel entwickelt. Neben dem Hafen, der über 500 Liegeplätze und den dazugehörigen Dienstleistungen verfügt, bietet die Ortschaft eine große Auswahl von Unterkünften, eine Fußgängerzone, einen Wochenmarkt im Sommer, und gut ausgestattete Badeanstalten an. Der Ort ist durch einen Radweg mit Caorle verbunden, im Sommer gibt es auch einen Fährdienst über den Fluß Livenza. Gegenüber der neuen Kirche, dem Glorreichen Kreuz "Croce Gloriosa" und an Johannes XXIII gewidmet, befindet sich das Hallenbad der Stadt mit angrenzender Turnhalle.
Porto Santa Margherita war früher als "Lido der Jungfrauen" bekannt, wegen einer wahren historischen Episode: der berühmte “Raub der Jungfrauen”.
Im X Jahrhundert wurden einige Mädchen, Bräute des venezianischen Adels, vor der Hochzeit von Slavonischen Piraten entführt. Die Piraten segelten weg, aber dem Dogen gelang es, sie an der Küste vor Porto Santa Margherita in Caorle einzuholen. Die Venezianer, mit der Hilfe von den Caorlotti, gewannen den Kampf. Zu Ehren dieses Vorfalls findet nach wie vor jedes Jahr ein Fest, das sogenannte “Festa delle Marie”, in Venedig statt.

  porto
duna  

Duna Verde

Duna Verde ist ein Badeort in den 60er-70er Jahren zwischen zwei internationalen Campingplätzen entstanden. Wie bereits der Name verrät, liegt Duna Verde im Grünen. Vor dem Strand ist ein Pinienhain und Sanddünen, die einmal den Küstenstreifen kennzeichneten und heute konstant von den Forstbehörden der Region geschützt werden.
Duna Verde besteht aus zahlreichen Wohnsiedlungen inmitten des Grüns, mit Schwimmbädern, einem drei Sterne Hotel am Strand und einem Campingplatz, sowie zwei bekannten Ferienanlagen, die über verschiedene Unterkünfte, moderne Einrichtungen für die Entspannung und die Unterhaltung und über zahlreiche Serviceleistungen verfügen.
Duna Verde ist ein ideales Urlaubsziel insbesonders für Familien mit kleinen Kindern, die hier Animation, Freiluftkino, einen wöchentlichen Sommermarkt auf dem Platz Madoneta, eine Einkaufszone, einen gut gepflegten Strand und gut beleuchtete Fahrradwege finden können.

La Brussa

In der Oase Vallevecchia, im Ortsteil Brussa, wurde der Sandstrand in seinem natürlichen Zustand gelassen, ein perfektes Refugium für Liebhaber der Natur, der Ruhe und der Beschaulichkeit. Vallevecchia ist ein urbar gemachtes Küstengebiet, das zwischen Caorle und Bibione liegt und von großer ökologischer Bedeutung ist und in dem eine Umweltsanierung durchgeführt wurde.
Die Landschaft besteht aus einem Lagunenland, einem Pinienwald, Dünen und Sandstrände. Man kann dort eine Vegetation und eine große Vielfalt an Flora und abwechslungsreicher und interessanter Fauna bewundern. Hier befindet sich auch das neue Umwelt Museum (MAV).
Für Informationen und Reservierungen MAV: Tel. +39 0421 212958.

  laguna